Montag, 29. März 2021

Partyzaubereien: Paper to Money / Geldscheinvermehrung

 

Der „Six Bill Repeat“ gehört sicherlich zu den Klassikern der Magie mit Banknoten. Der technische Hintergrund dürfte Insidern klar sein – neben der hier vorgeführten Version gibt es natürlich auch rein manipulative Methoden. Was zählt, ist jedoch meiner Ansicht nach allein der Effekt!

Die Story dazu ist weder neu noch gar von mir. Bei solchen „Repeat-Effekten“ kommt es beim Text auf drei Punkte an: Im Gegensatz zu anderen Vorträgen bieten sich hier Wiederholungen der verwendeten Phrasen an – parallel zum Gesehenen, welches sich ja ebenfalls wiederholt. Ferner kommt es hier noch mehr als sonst auf einen genauen Rhythmus an, welcher absolut synchron zum Gezeigten verläuft. Drittens muss das Tempo der Vorführung kontinuierlich zunehmen, damit das Publikum von der Dynamik mitgerissen wird und sich nicht wegen der ständig wiederkehrenden Aktionen langweilt.

An die 350 Mal habe ich das Kunststück bislang vorgeführt, meist mit „Paper to Money“ als Intro. Beides noch in der alten DM-Ausführung, was den Retro-Charakter der Vorträge verstärkt. Es sind ideale „Party-Effekte“: leichtes Gepäck, keine Präparationen vor Ort – und dennoch gut sichtbar. 

Vor allem aber erfüllen Sie damit die Träume Ihrer Zuschauer: Aus leeren Zetteln Geld zaubern – und nicht ärmer werden, wenn man es ausgibt! Probieren Sie die Kunststücke aus und spüren Sie die Resonanz beim Publikum!

Und nun viel Spaß mit dem Video

https://www.youtube.com/watch?v=UCXOo-a1_bA

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Bitte geben Sie im Kommentar Ihren vollen (und wahren) Namen an und beziehen Sie sich ausschließlich auf den Inhalt des jeweiligen Artikels. Unterlassen Sie herabsetzende persönliche Angriffe, gegen wen auch immer. Beiträge, welche diesen Vorgaben nicht entsprechen, werden – ohne Löschungsvermerk – nicht hochgeladen.
Sie können mir Ihre Anmerkungen gerne auch per Mail schicken: mamuta-kg(at)web.de – ich stelle sie dann für Sie ein.